Sie befinden sich hier: Otto von Bismarck Stiftung Standort Friedrichsruh Lernen und Vermitteln Angebote

Standort Friedrichsruh

Angebote

Angebote der Museumspädagogik

Die museumspädagogische Abteilung der Otto-von-Bismarck-Stiftung bietet unterschiedliche Betreuungsangebote für alle Besuchergruppen. Als außerschulischer Lernort gehört die Stiftung in Friedrichsruh zu den bewährten Partnern der Bildungseinrichtungen in der Region. Das Programmangebot soll den Blick auf Leben und Werk Otto von Bismarcks sowie die Geschichte des 19. Jahrhunderts und des deutschen Kaiserreichs vertiefen helfen. Unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen sowohl über historische als auch pädagogische Fachkenntnis und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Neben der Dauerausstellung im Stiftungsgebäude, dem historischen Bahnhof von Friedrichsruh, sowie der Ausstellung im Bismarck-Museum erlauben Archiv und Bibliothek eine vielfältige und spannende Beschäftigung mit historischen Themen. Ein Blick auf Originalquellen, u.a. aus dem Nachlass Otto von Bismarcks, ermöglicht den ‚haptischen‘ Zugriff als ungewohnten Schritt in der Auseinandersetzung mit Geschichte.

Das Museum zum Ort der lebendigen Darstellung zu machen — das ist unser Ziel. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Unser Angebot für alle Besucher

Überblicksführungen: Sie vermitteln einen ersten Eindruck von den vielschichtigen Aspekten der Dauerausstellung. Dauer: ca. 1 Std. (oder nach Vereinbarung)

Themenführungen: Von Ihnen gewünsche inhaltliche Schwerpunkte ermöglichen eine gezieltere Beschäftigung mit Fragestellungen des 19. Jahrhunderts. Dauer: ca. 1 Stunde (oder nach Vereinbarung. Derzeit angebotene Themenführungen "Wendepunkte deutscher Geschichte":

- 18. Januar: "Die deutsche Einheit ist gemacht, und derKaiser auch" - Die Proklamation des Deutschen Kaiserreiches am 18. Januar 1871

- 1. April: Otto von Bismarck - Mensch und Mythos

- 23. Mai: Verfassung und Politik im Kaiserreich (Themenführung zum Verfassungstag)

- 3. Oktober: Nation und Nationalstaat im 19. Jahrhundert (Themenführung zum Tag der deutschen Einheit)

Museumsgespräch: Vor- oder nachbereitende Gesprächsrunden, die den Besuchern Gelegenheit geben, sich intensiver über Fragen zur Ausstellung auszutauschen. Dauer: ca. 30 min (oder nach Vereinbarung)

Fremdsprachige Führungen: Zurzeit auf Englisch und Französisch möglich. Dauer: ca. 1 Std.

Museumspädagogischer Parcours: In diesem speziellen Angebot beziehen wir Friedrichsruh als historischen Ort ein. Ein Besuch der verschiedenen Bismarck-Denkmäler (Bismarck-Museum, Mausoleum und Hirschgruppe) ist hierin enthalten. Eventuell anfallende Eintrittsgelder müssen von den Gruppen selbst getragen werden. Dauer: ca. 90 min.

Exkursionen: Kaiser-Kult und Bismarck-Mythos - Nationaldenkmäler des Kaiserreichs in Hamburg (begleiteter Rundgang zu ausgewählten Nationaldenkmälern in der Freien und Hansestadt Hamburg). Termine gemäß Veranstaltungsprogramm oder nach Absprache.

 

Zusätzliches Angebot für Schulen

Schülerrallye (Sekundarstufe I/Klassenstufe 7/8): Mit diesem Angebot können Schülerinnen und Schüler selbständig die Dauerausstellung der Otto-von-Bismarck-Stiftung "erobern". Wir halten Bögen mit Überblicksfragen bereit.

Geschichtswerkstatt "Otto von Bismarck und seine Zeit" (Sekundarstufe II) - in Vorbereitung -: Selbständige Bearbeitung unterschiedlicher Aspekte zur Geschichte des 19. Jahrhunderts und des Deutschen Kaiserreichs in der Dauerausstellung der Otto-von-Bismarck-Stiftung und der Ausstellung des Bismarck-Museums durch die Schüler (in Kleingruppen) mit anschließender Präsentation der Arbeitsergebnisse. Ziel ist die Vermittlung historischer sowie methodischer Kenntnisse im Umgang mit Ausstellungsexponaten. Dabei soll auch ein Kennenlernen von und eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Objektgattungen erfolgen.

Quellenkunde (Sekundarstufen I und II): Vermittlung und Anwendung von Grundkenntnissen in der Arbeit mit Quellen. Präsentation und Interpretation von (Bild-) Quellen, z. B. aus dem Archiv der Stiftung, dabei kurze Besichtigung des Archivs unter der Fragestellung "Was ist ein Archiv udn welche Aufgaben hat es heute?" (Archivbesuch nur in Kleingruppen möglich). Auch kleinere Transkriptions-Übungen (z. B. anhand der Entlassungsurkunde Otto von Bismarcks) sind möglich. Themenvorschläge: Außen- und Kolonialpolitik/Imperialismus, Sozialistengesetz, Bismarck-Mythos/Denkmalkult im Kaiserreich.

Projekttag/-woche: Hier haben Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit in ein- oder mehrtätigen Projekten zu bestimmten Fragestellungen, etwa zum Bismarck-Mythos, mit den Originalquellen und ausgewählter Literatur intensiv propädeutisch zu arbeiten und sich andere Lernformen anzueignen. (Zum Beispiel: Projekt des Gymnasiums Hamburg-Lohbrügge zum Bismarck-Mythos)

 

Zusätzliches Angebot für Multiplikatoren:

Studientag: Dieser Studientag dient der Einführung in die Ziele der Stiftung, das Konzept der Ausstellung sowie der Vorstellung des Angebotes. Es beinhaltet u.a. eine Führung durch die Ausstellung unter pädagogischen und gestalterischen Gesichtspunkten, ein vertiefendes Gespräch mit dem Museumspädagogen sowie einen Blick hinter die Kulissen von Bibliothek und Archiv.

 

Organisatorische Hinweise: Um Ihre Wünsche optimal umsetzen zu können, bitten wir um frühzeitige Anmeldung, spätestens 7 Tage vor dem Termin. Für Überblicksbegleitungen ist in der Regel auch eine kurzfristige Anmeldung möglich. Das Programmangebot bezieht sich auf die allgemeinen Öffnungszeiten. Nach Absprache sind jedoch auch Termine außerhalb dieser Zeiten möglich.